Das richtige Garagentor – so finden Sie es!

Startseite/Bau, Immobilien/Das richtige Garagentor – so finden Sie es!

Das richtige Garagentor – so finden Sie es!

Fahrzeugbesitzer sind bestrebt, ihr Auto sicher zu parken. Abstellen am Straßenrand birgt Gefahren und mancher Abstellplatz schützt vor Schäden nicht. Der effektivste Ort für das Fahrzeug ist eine Garage. Wer ein Haus sein Eigen nennt, verfügt in der Regel über eine abgeschlossene Garage. Der Ruheraum für das Auto erbaute er zeitgleich mit dem Neubau seines Hauses.

Wer ein Haus kauft, hat nicht immer den Vorzug einer Garage. Er baut nachträglich eine separate Garage auf das Grundstück. Ob eine neue Garage oder eine vorhandene – beide haben ein abschließbares Tor. Die Garagentore veränderten sich mit der Zeit. Sie sind moderner, sicherer und effektiver als noch vor einigen Jahren. Viele Garagenbesitzer ersetzen ihre Garagentore durch automatische Rolltore oder solche, die sich mit Signaltönen öffnen lassen.

Ein sicherer Ort für das Fahrzeug

Die für den Fahrer bequemste Version ist das Garagentor, das sich per Fernbedienung öffnen lässt. Eine hochwertige Qualität bieten hierfür Hörmann Garagentore mit einer hochmodernen technischen Ausstattung. Das Portfolio enthält Tore, welche sich senkrecht nach oben öffnen, wie das Sectionaltor. Andere schwingen nach außen, wie die Berry-Modelle, und die RollMatic-Serie rollt sich nach oben in die Führungsschiene. Jedes Modell lässt sich auf komfortable Art mittels Fernbedienung öffnen. Sectionaltore und die Tore der RollMatic-Serie benötigen keinen Platz außerhalb der Garage. Der Autofahrer steht mit seinem Fahrzeug direkt vor dem Tor, während sich dieses öffnet.

Auf den Antrieb kommt es an

Es gibt eine Reihe Garagenantriebe, die ihren Dienst verrichten. Eine Besonderheit stellen Torantriebe mit der Hörmann BiSecur-Technik dar. Hier verbinden sich Komfort und Geschwindigkeit zu einer faszinierenden Kombination. Diese beginnt mit der optischen Gestaltung des Antriebs, dessen Haube aus gebürstetem Aluminium besteht. Der Antrieb ist äußerst leise und öffnet ohne Rucken. Die Aufschiebesicherung rastet automatisch in die Führungsschiene ein und verschließt das Tor zuverlässig.

Zum Öffnen des Garagenantriebs nutzt der Fahrer den Hörmann Handsender. In diesem ist ein bidirektionaler Dreikanalempfänger integriert, der BiSecur mit 868 Megahertz. Mit dem Handsender steuert der Autofahrer das Öffnen und Schließen des Garagentors. Er nutzt die Funktion „zusätzliche Öffnungshöhe“ für ausreichende Belüftung der Garage. Vom Fahrzeug aus betätigt er den Mechanismus für die Beleuchtung. Der Handsender verfügt über fünf Tasten. Dennoch beinhaltet der SupraMatic-Antrieb eine mechanische Verriegelung, die das Fahrzeug auch bei Stromausfall vor Einbruch schützt.

Über den Autor:

Auf metaimmo.com gibt Ihnen die Redaktion wertvolle Informationen und Tipps zum Thema Immobilien und Hausbau.
Datenschutzinfo