Eine Immobilie möglichst gewinnbringend zu verkaufen ist gar nicht so einfach wie man vielleicht denken mag. Schließlich möchte man die Angelegenheit möglichst zeitnah abwickeln und nicht monatelang Anzeigen schalten. Gerade in Stuttgart sind Immobilien allerdings sehr gefragt. Immerhin hat es die Hauptstadt Baden Württembergs im Rahmen der Mercer Studie unter die Top 30 der lebenswertesten Städte weltweit geschafft. Die Studienautoren kamen zu diesem Ergebnis, nachdem sie 39 Kriterien analysierten. Befragt wurden dabei aus dem Ausland entsandte Arbeitnehmer, die in keiner Weise vorbelastet waren. Warum es sich in Stuttgart so gut leben lässt, ist leicht erklärt: Studenten zieht es an die Universität, zahlreiche große Unternehmen bieten sichere Jobs und nicht zuletzt bietet Stuttgart mit seinen zahlreichen Parks unzählige Freizeitmöglichkeiten. Obwohl die Nachfrage nach Immobilien in Stuttgart so hoch ist, ist der Verkauf eine heikle Sache. Daher nutzen Verkäufer gerne den ausgezeichneten Service vom Immobilienmakler Königskinder.

Immobilienverkauf: Grundlegende Tipps

Im Idealfall sind nach einem erfolgreichen Immobilienverkauf alle Beteiligten zufrieden: Die Käufer freuen sich über ein neues Haus, das genau ihren Erwartungen entspricht und der Verkäufer über den guten Preis. Doch beim Immobilienverkauf gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Schließlich spielen mehrere Faktoren eine Rolle: Einerseits müssen Verkäufer den aktuellen Marktwert genau kennen. In der heutigen Zeit finden mögliche Kunden sämtliche Informationen dazu im Internet. Sie wissen genau, wie hoch die Grundstückspreise in welchem Viertel Stuttgarts sind. Außerdem darf man den Zeitfaktor nicht außer Acht lassen. Es dauert mindestens einige Tage, bis man eine akkurate Anzeige zusammengestellt hat. In der heutigen Zeit erfolgt der Immobilienverkauf zum großen Teil online. Besonders gerne werden Immobilien angeklickt, wo die Anzeige eine gewisse Struktur und alle wichtigen Informationen enthält. Dazu zählen:

  • Aussagekräftige Fotos in der Außenansicht, dem Garten und verschiedenen Innenräumen
  • Beschreibung der Raumaufteilung
  • Größe und Zimmeranzahl
  • Angaben zur Heizung und zum gesamten Energieverbrauch
  • Extras wie Keller, Dachboden, Fitnessraum, Pool, etc.

Die Anzeige ist immerhin das Aushängeschild für die Immobilien, die man in Stuttgart verkaufen möchte. Zeitintensiv ist jedoch nicht nur das Erstellen einer Annonce, sondern auch die Abwicklung sämtlicher Formalitäten. Schließlich muss man Interessenten – manchmal sogar mehrmals- durch das Haus führen. Während dieser Termin muss man sich als Verkäufer von der Arbeit frei nehmen. Als Alternative bieten sich die kompetenten Immobilienmakler in Stuttgart an. Sie überzeugen mit professionellem Service und einem umfangreichen Leistungsangebot.

Den Service eines Immobilienmaklers nutzen

Wer sich nicht selbst um den Immobilienverkauf kümmern kann oder möchte, der überlässt die Abwicklung einem Profi. An erster Stelle steht dabei meistens die Immobilienbewertung durch einen Makler. Immerhin kennen die Experten den Marktwert in verschiedenen Bezirken Stuttgarts und sind mit Angebot und Nachfrage vertraut. Einen fairen und dennoch gewinnbringenden Kaufpreis festzusetzen steht an erster Stelle. Dabei berät der Immobilienmakler seine Kunden meist nach einer umfangreichen Besichtigung des Objekts. Als nächsten wichtigen Schritt erstellt der Makler in Zusammenarbeit mit den Kunden ein Exposé. Dieses enthält alle wichtigen Informationen zu der zum Verkauf stehenden Immobilie. Wichtig ist, ihm alle vorhandenen Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Dazu zählen nicht nur genaue Beschreibungen und Fotos, sondern auch Grundrisspläne und ein Auszug aus dem Grundbuch. Je mehr Informationen vorhanden sind, umso aussagekräftiger kann das Exposé gestaltet werden. Ein Immobilienmakler in Stuttgart ist darüber hinaus ein wahrer Marketingprofi. Er weiß genau, wo er die Anzeige am besten schalten soll. Immerhin wird der Immobilienverkauf in der heutigen Zeit nicht mehr nur wie früher über Zeitungsannoncen, sondern vermehrt auch über moderne Medien abgewickelt. Oft suchen Kunden in Facebook oder in online Portalen nach einem neuen Haus oder einer Eigentumswohnung. Auch die Besichtigungstermine laufen über den Makler ab.

Wie man einen kompetenten Makler findet

Manche Verkäufer schrecken davor zurück, einen Immobilienmakler für den Verkauf des Hauses oder der Wohnung in Stuttgart zu beauftragen. Grund dafür ist die fällige Maklerprovision. Erstellt man jedoch eine Kosten-Nutzenanalyse, wird rasch klar wie wertvoll die Dienste eines Maklers sind. Schließlich hat kaum jemand die Zeit, neben dem Job mehrere Besichtigungstermine pro Woche unterzubringen und potentiellen Kunden eine umfassende Beratung zu bieten. Allerdings sollte man sich nicht vorschnell für einen Makler entscheiden. Immerhin gibt es in Stuttgart unzählige davon. Einen guten Makler erkennt man daran, dass er sich nicht vorwiegend in der Verkäuferrolle sieht, sondern vielmehr als Berater zur Seite steht. Erkennen kann man einen Profi daran, dass er sich eingehende mit den Wünschen des Kunden und der zum Verkauf stehenden Immobilie auseinandersetzt. Bei der Wahl des Immobilienmaklers kann man mit gezielten Fragen herausfinden, ob der Profi den persönlichen Erwartungen gerecht wird. Fragen nach der Qualifikation geben ebenso Aufschluss darüber wie nach den Marketingkenntnissen. Immerhin erfolgt die moderne Immobiliensuche wie bereits erwähnt heute auf unterschiedlichen Kanälen. Wichtig ist, sich auch über die genauen Kosten zu informieren, die für die Beratung, die Erstellung des Exposés, die Besichtigungstermine und Zusatzleistungen anfallen. So entstehen hinterher keine Diskussionen, wenn es um die Maklerprovision geht.